Die Wahrheit ist zu banal

Schicksal#031DieWahrheitistzubanal… „Seit sechs Jahren lebt Lilly bei mir. Als ihre Mutter starb, klammerten wir uns aneinander, um Halt und Trost zu suchen. Lilly hat ja niemanden außer mir. Einen Vater gab es nie in ihrem Leben. „Unsere Familie besteht nur aus Frauen!“, hatte Susanne immer lachend geantwortet, wenn Lilly sie wieder mit Fragen löcherte. Irgendwann hatte sie sich damit abgefunden. Bis jetzt.“ …