Ein total verrückter Urlaub (6/Schluss)

Zusammen mit „Bruno“, dem alten Mercedes, machen sich Annerose und Marina auf den Weg in den Urlaub. Annerose hat sich in den Kopf gesetzt, ihrer jungen Nachbarin ein bisschen die Welt zu zeigen. Quer durch Frankreich und Spanien bis nach Sevilla geht die Fahrt. Auf ihrer Tour erleben die zwei ungleichen Frauen eine Menge Abenteuer, und Marina findet sogar ihre große Liebe.

Roman#010fEintotalverrueckterUrlaub6… „Na, ihr Turteltäubchen“, ertönte da plötzlich eine bekannte Stimme hinter ihnen. Unbemerkt hatte sich Annerose von hinten angeschlichen. Sie steckte Marina eine Blume ins Haar und klappte mit lautem Knall einen Fächer auf. „Wir hatten doch vereinbart: Keine Männer“, flüsterte sie Marina neckend ins Ohr. Verlegen zischte sie zurück: „Wolltest du nicht malen gehen?“ Kichernd wandte sich Annerose zum Gehen. „Schon gut, lasst Euch nicht stören.“ Und dann, als sie schon ein paar Meter entfernt war, rief sie noch über die Schulter: „Falls wir uns heute nacht nicht mehr sehen, treffen wir uns morgen früh um 10 Uhr bei Bruno.“ …