Eine Liebe wie ein Gedicht

Roman#004EineLiebewieeinGedicht… „Hand in Hand liefen sie in dem warmen Sommerregen durch die Straßen. Übermütig zog Valentina ihre Schuhe aus und tanzte in den Pfützen um Manuel herum. „Ich weiß nicht, wann ich mich das letzte Mal so leicht gefühlt habe!“ Ihr Haar hatte sich aus der kunstvollen Frisur gelöst und umrahmte in weichen Wellen ihr Gesicht. Sie lachte ausgelassen wie ein junges Mädchen. Valentina genoss diesen magischen Abend, an dem sie sich selbst nicht wiedererkannte.“ …