Ich muss mit ansehen, wie meine Schwester zugrunde geht

Schicksal#035IchmussmitansehenwiemeineSchwesterzugrundegeht… „Jana bat mich matt in ihre Wohnung. Stumm beobachtete ich, wie sie lustlos durch die Zimmer schlich.  Was war nur aus meiner lebenslustigen Schwester geworden? Es war sicher das ewige Alleinsein, das ihr so zusetzte. Hilflos saß ich ihr gegenüber. Ich hatte keine Ahnung, wie ich das Gespräch beginnen sollte. Meinen kleinen Andeutungen wich sie geschickt aus. Aber ich hielt das höfliche Geplänkel zwischen uns nicht mehr aus. Rundheraus fragte ich sie: „Sag mal, hast du Essstörungen? Oder bist du von diesen verdammten Schlaftabletten abhängig geworden?“ Jana sprang empört auf. Ihre Augen flackerten ängstlich. Sie öffnete die Lippen, als wollte sie mir etwas sagen, doch dann winkte sie nur müde ab.“ …