Im Sturm der Liebe

Roman#057ImSturmderLiebe… „Hoffnungsvoll drückte Carina die rostige Klinke, die mit einem rauen Quietschen nachgab. Das Stürmen und Toben blieb von einer Sekunde auf die andere hinter ihr zurück. Stille und Wärme umfing sie. Carina brach erschöpft zusammen, aber fremde, starke Arme fingen sie auf. „Um Himmels Willen! Wo kommen Sie denn her bei diesem Wetter?“ Willenlos überließ sich Carina den Händen ihres Retters, der sie von den durchnässten Sachen befreite, sie in trockene Decken hüllte und sie sanft auf einen Sessel vor dem Herdfeuer bettete.“ …