Königin für eine Nacht

Roman#008KoeniginfuereineNacht… „Aufgeregt saß sie neben Leo im Filmpalast und verfolgte die Preisverleihung. Aus den Augenwinkeln bemerkte Jana auf einmal, dass sie beobachtet wurde. Wie zufällig wandte sie den Kopf. Schräg hinter ihr saß ein attraktiver Mann, der sie unverhohlen musterte. Sein markantes Kinn wurde von einem Dreitagebart überschattet, und um seine blauen Augen nisteten kleine Fältchen, die seinem Gesicht ein Lächeln verliehen. Er zwinkerte ihr kurz zu – und zuckte dann bedauernd mit den Schultern. Denn im selben Moment wurde auf der Bühne ein Name aufgerufen. Der Mann erhob sich, knöpfte sein Jackett zu und ging von stürmischem Beifall begleitet nach vorn.“ …